Michel Schroeder Quintett: „Shortcuts“ – Junger Jazz in klassischer Besetzung

Michel Schroeder Quintett: „Shortcuts“
Junger Jazz in klassischer Besetzung

Das „Michel Schroeder Quintett“ ist die Working Band des Trompeters und Komponisten Michel Schroeder. Im Fokus stehen die Improvisation, das Zusammenspiel und die ursprüngliche, rohe Energie des Jazz, eingerahmt von den inspirierenden und vielseitigen Kompositionen des Bandleaders.

Sein Interesse bestehe darin, die Grenzen des Traditionellen auszuweiten und mit unterschiedlichen Klangkörpern zu experimentieren, sagt Schroeder, der die vier anderen Mitglieder des Quintetts während seines Studiums an der Hamburger Musikhochschule kennen lernte. Nach unterschiedlichen individuellen Laufbahnen fanden sie sich in der klassischen Besetzung eines Jazz-Quintetts zusammen.

Michel Schroeder, geboren 1995 in Hamburg, wuchs in Lübeck auf und begann im Alter von sieben Jahren Trompete zu spielen. Er war mehrfach Preisträger bei Jugend Musiziert, wurde 2010 Mitglied des Landesjugendjazzorchester Schleswig-Holstein und studierte an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater Jazztrompete und Jazzkomposition.

Schroeder hat nach einem Quintett auch das „Michel Schroeder Ensemble“ gegründet, die „Birdland Bigband“ mitgegründet und mit diversen namhaften Künstlerinnen und Künstlern zusammengearbeitet, darunter NDR Bigband, Jazzkombinat Hamburg und Lisa Wulff. Seit 2018 ist er bei der Musikhochschule Hamburg tätig, leitet dort die Schulmusik Bigband und gibt Theorie- und Arrangementkurse.

Mehr erfahren Sie unter www.michel-schroeder.com Außerdem haben wir Michel Schroeder interviewt.

Informationen

Michel Schroeder Quintett

Besetzung:
Michel Schroeder: Trompete/Komposition
Lasse Golz: Tenorsax
Leon Saleh: Drums
Christian Müller: Bass
Béla Meinberg: Piano

Tickets / Termine
Fr 19.04.
20:00 Uhr
Fr 26.04.
20:00 Uhr
Fr 05.07.
20:00 Uhr
Sa 06.07.
20:00 Uhr
So 07.07.
16:00 Uhr
Fr 19.07.
20:00 Uhr
Der Freischütz (Premiere)
So 21.07.
16:00 Uhr
Do 25.07.
19:00 Uhr
Fr 26.07.
20:00 Uhr
Sa 27.07.
20:00 Uhr
So 28.07.
16:00 Uhr
Mi 31.07.
19:00 Uhr
Do 01.08.
19:00 Uhr
Fr 02.08.
20:00 Uhr
Sa 03.08.
20:00 Uhr
So 04.08.
16:00 Uhr
Mi 07.08.
19:00 Uhr
Do 08.08.
19:00 Uhr
Fr 09.08.
20:00 Uhr
Sa 10.08.
22:00 Uhr
Jesus Christ Superstar (Spätvorstellung)
So 11.08.
16:00 Uhr
Mi 14.08.
19:00 Uhr
Do 15.08.
19:00 Uhr
Fr 16.08.
16:00 Uhr
So 18.08.
14:00 Uhr
So 18.08.
19:00 Uhr
Sa 24.08.
21:00 Uhr
Do 29.08.
20:00 Uhr
Sa 31.08.
20:00 Uhr
So 01.09.
18:00 Uhr
Mi 04.09.
20:00 Uhr
Do 05.09.
19:00 Uhr
Fr 06.09.
20:00 Uhr
Sa 07.09.
20:00 Uhr
So 08.09.
18:00 Uhr
Fr 13.09.
20:00 Uhr
Sa 14.09.
20:00 Uhr