Ines Lex

Ines Lex

Ines Lex, aus Baden-Württemberg stammend, studierte in Stuttgart an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und in London. Nach einem festen Engagement in Innsbruck wechselte sie ins Solistenensemble der Oper Halle. Dort erweiterte die Sopranistin ihr Repertoire gehörig durch Partien in vielen gern gespielten und goutierten Werken des Musiktheaters: als Ännchen in Der Freischütz und Maria in West Side Story, als Michaela in Carmen und Jenny in Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny. Im Rahmen der Händelfestspiele Halle debütierte sie u.a. als Teofane in Ottone, Morgana in Alcina und in der Titelpartie von Almira, Königin von Kastilien. Am Theater Hof gastierte sie 2017 als Schwester Constance in Gespräche der Karmeliterinnen von Poulenc. 2019/20 sang Ines Lex in verschiedenen Inszenierungen im Zyklus Der Ring des Nibelungen die Woglinde in Rheingold/Götterdämmerung, die Gerhilde in Walküre und Waldvogel in Siegfried. Gastengagements führten sie nach Leipzig, Nürnberg, Darmstadt, Weimar, Ludwigshafen, Dessau und zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen. 2020 brachte Auftritte in Die Zauberflöte, Hänsel und Gretel sowie Candide. Ines Lex widmet sich auch dem Oratorium wie dem Konzertgesang. Ihr Repertoire umfasst Werke von Händel, Mozart, Brahms, Mendelssohn Bartholdy, Haydn und Bach; als Solistin in dessen h-Moll-Messe gastierte sie in Leipzig, Stuttgart, Essen und in der Philharmonie Berlin.

Zurück

KONZERTKASSE: +49 4521 8001-0   •  
©2021 Eutiner Festspiele gGmbh   •   Alter Bauhof 11   •   23701 Eutin