Wie schade: Die Eutiner Festspiele müssen aufgrund der Corona-Krise alle Vorstellungen der Saison 2020 absagen.  Mehr erfahren

  Ticket-Hotline:   +49 4521 8001-0   |    Mo - Fr   9:00 - 12:00 Uhr
Madama Butterfly

Madama Butterfly
Die Oper auf der Seebühne Eutin

Giacomo Puccinis „Madama Butterfly“ zählt zu den erfolgreichsten Opern weltweit. Zutiefst berührend zeigt sie eine Liebestragödie vor dem Hintergrund kultureller Fremdheiten zwischen Fernost und dem Westen.

Die Handlung in Kürze: Eine junge Japanerin erliegt dem Charme eines schneidigen US-Marineoffiziers, doch was sie für die Liebe ihres neuen Lebens hält, ist für ihn nur ein exotisches Abenteuer. Allerdings eines mit dramatischen Folgen: Die sich entehrt fühlende Geisha begeht Harakiri und überlässt dem Offizier, der unbeschwert mit seiner amerikanischen Ehefrau nach Japan zurückgekehrt ist, den gemeinsamen Sohn.

Puccinis Oper wurde 1904 erstmals in Italien aufgeführt. Damals war Asien noch eine weitgehend unbekannte Welt für die sich wirtschaftlich und zivilisatorisch überlegen dünkenden Industriestaaten. Diese Fremdartigkeit hat der Komponist meisterhaft mit fernöstlichen Klängen in seine gewohnt anrührende Melodik einfließen lassen.

Bei den Eutiner Festspielen stand Puccinis Meisterwerk bisher erst einmal 1999 auf dem Programm. Zur 70. Saison auf der Seebühne übernimmt Prof. Igor Folwill die Inszenierung der Oper in der italienischen Originalversion; die musikalische Leitung hat Hilary Griffiths, Künstlerischer Leiter Klassik bei den Festspielen.

Künstlerisches Team

Inszenierung: Igor Folwill

Musikalische Leitung: Hilary Griffiths

Kostümbild: Martina Feldmann

Bühnenbild: Jörg Brombacher

Licht: Rolf Essers

Produktionsleitung: Anna-Luise Hoffmann

Chorleitung: Sebastian Borleis

Regieassistenz: Jonathan Holst

Inspizienz: Jonathan Holst

Ton: Christian Klingenberg

Dramaturgie: Matthias Gerschwitz

Besetzung

Cio-Cio-San: Soojin Moon

Suzuki: Almerija Delic

Kate Pinkerton: Gabriella Guilfoil

Pinkerton: Timothy Richards

Goro: Karl-Heinz Brandt

Kaiserlicher Kommissar: Hyunkyum Kim

Standesbeamter: Dosung Kim

Aktuelle Nachrichten
Sponsoren und Förderer