Ticketshop | Konzertkasse: +49 4521 800 1-0 | Öffnungszeiten: Mo. - Do. 9:00 - 12:00 Uhr

Kräftige Aufstockung der Landesfördermittel

„Freudig überrascht" reagierte Geschäftsführer Falk Herzog auf die Absicht der Landtagsfraktionen von CDU, Grünen und FDP, die Landesförderung für die Eutiner Festspiele von 80.000 Euro auf 125.000 Euro zu erhöhen. „Von dieser kräftigen Aufstockung der Landesmittel haben wir bisher nicht einmal zu träumen gewagt. Umso beglückter und dankbarer sind wir, dass die Abgeordneten der Regierungsfraktionen und hoffentlich auch darüber hinaus den Festspielen diesen großen Vertrauensbeweis geben wollen", sagte Herzog in einer Stellungnahme.

Wörtlich weiter: „Damit honorieren die Regierungsfraktionen die überregionale Ausstrahlung der Festspiele und die Leistungen der bisherigen Verantwortlichen. Zugleich unterstützen sie so tatkräftig unser Vorhaben, die Festspiele mit frischem Elan in eine gesicherte Zukunft zu führen. Diesen Rückenwind können wir gut gebrauchen, denn vor den Festspielen liegen große Aufgaben."

Ausdrücklich schloss er in seine Dankadresse in Richtung Kiel den Eutiner Wahlkreisabgeordneten Tim Brockmann (CDU), aber auch die ehemalige Landtagsabgeordnete Herlich Marie Todsen-Reese ein: „Frau Todsen-Reese hat sich auch nach ihrem Rückzug aus der aktiven Politik unermüdlich für eine bessere finanzielle Ausstattung der Festspiele eingesetzt. Ihr bewundernswertes Engagement ist seit Jahren schon eine treibende Kraft für die Festspiele, das zeigt sich auch jetzt."

Mit der Intendantin Dominique Caron stimme er überein, dass diese gute Nachricht aus Kiel alle Beteiligten anspornen werde, dem Publikum in der neuen Spielzeit mitreißende Aufführungen des Musicals „My Fair Lady" und der Oper „La Traviata" zu bieten. „Wir werden die zusätzlichen Mittel des Landes für eine qualitative Verbesserung unserer Bühnenproduktionen einsetzen. Die Besucher sollen sehen und hören, dass wir das Geld aus Kiel und der anderen Fördergeber sinnvoll zu nutzen verstehen", kündigte Intendantin Caron an.

Zurück

Aktuelle Nachrichten
Sponsoren und Förderer