Ticket-Hotline:  +49 4521 8001-0
  Öffnungszeiten:  Mo - Do | 9:00 - 12:00 Uhr

Ehrenpreis der Eutiner Festspiele

Die Eutiner Festspiele geben für ihre Opernproduktion im Sommer 2019 erneut einem Nachwuchstalent die Startchance für eine Solisten-Karriere: Für die Rolle des Matrosen Christian in Verdis Un Ballo in Maschera verpflichten sie den Bariton Junggeun Choi aus Südkorea.

Der Sänger überzeugte die Festspiele-Intendantin Dominique Caron mit seinem Können im Wettbewerb um den Maritim Musikpreis 2018. Sie verlieh ihm in Timmendorfer Strand den Ehrenpreis der Festspiele, der ein mit mindestens 3000 Euro dotiertes Engagement umfasst.

Junggeon Choi (29) kommt aus Südkorea, wo er seinen Bachelor machte. Seit 2017 befindet er sich im Masterstudium an der Lübecker Musikhochschule bei Prof. Franz-Josef Einhaus. Neben seinem Studium wirkte er bereits in etlichen Opernproduktionen in seiner Heimat sowie in Deutschland mit.

90 junge Interpreten (Gesang  und Klavierbegleitung) aus 19 Nationen hatten sich in zwei Wettbewerbsrunden an den Musikhochschulen in Bremen, Hamburg, Hannover, Lübeck und Rostock um den Einzug ins Finale des Maritim Musikpreises 2ß18 bemüht. Mitglieder der Jury waren neben Dominique Caron die Kammersängerin  Prof. Brigitte Fassbaender,  die russische Mezzosopranistin Milana Butaeva, die Künstlerische Betriebsdirektorin an der Staatsoper Hannover und stellvertretende Intendantin, Dr. Cornelia Preissinger, Kammersänger. Prof. Peter Maus (Deutsche Oper Berlin) sowie die Musikjournalisten Hans-Jürgen Mende (NDR Kultur), Dr. Christian Strehk (Kieler Nachrichten), Jürgen Feldhoff (Lübecker Nachrichten), Michael S. Zerban (O-Ton) und Hans-Peter Raiß (Radio Bremen). Vorsitzender der Jury war Rainer Wulff, der 2019 auch wieder den Gala-Abend der Eutiner Festspiele moderieren wird.

Zurück

Aktuelle Nachrichten
Sponsoren und Förderer