Ticketshop | Konzertkasse: +49 4521 800 1-0 | Öffnungszeiten: Mo. - Do. 9:00 - 12:00 Uhr

Schon gehört?

Rund um die Eutiner Festspiele passiert jeden Tag etwas Neues – nicht nur auf der Bühne, auch hinter den Kulissen. Werfen Sie einen Blick auf Neuigkeiten, Gesichter und Geschichten:

2018

Die Neuen Eutiner Festspiele (NEF) präsentieren in der Spielzeit 2019 das Musical „Kiss me, Kate“ von Cole Porter und die Oper „Un ballo in maschera (Ein Maskenball)“ von Giuseppe Verdi.

Der Gala-Abend 2018: Tobias Haaks, Mirka Wagner, Hilary Griffiths, Dominique Caron, Rainer Wulf, Joslyn Rechter, Miljenko Turk mit Chor und Orchester

Die Saison 2018 wird in der langen Geschichte der Eutiner Festspiele einen besonderen Rang einnehmen. Davon zeigte sich Geschäftsführer Falk Herzog am Donnerstag vor der Presse in einem Rückblick auf die 68. Spielzeit überzeugt.

Heidi Feilke (2.v.l.) und Stellvertreterin Juliane Scheele (l.) mit Solistin Eva Schneidereit und Regieassistenten Björn Reinke

Mit einer Spende in Höhe von 500 Euro überraschte das Ensemble der Eutiner Festspiele den Kinderschutzbund Eutin.

Gratulationen und Geschenke zum Kauf der dreißigtausendsten Karte

Strahlende Gesichter bei den Eutiner Festspielen: Die Traumgrenze von 30.000 verkauften Karten für ihre 68. Saison ist jetzt durchbrochen worden. Die Jubiläumskarte hat die Eutinerin Dorit Ernst erworben; zu ihrer großen Überraschung erhielt sie dazu in der Opernscheune Glückwünsche von Geschäftsführer Falk Herzog und vier Freikarten für die nächste Spielzeit.

Kopfbedeckung sind „very british“!

Der heiße Sommer stellt auch die Eutiner Festspiele vor bislang ungeahnte Herausforderungen. Geschäftsführer Falk Herzog: „Für unsere Nachmittagsvorstellungen treffen wir jetzt Vorsorgemaßnahmen, damit die Besucher auf der Tribüne gut gegen die Hitze gerüstet sind.

Mit „My Fair Lady“ und „La Traviata“ sind zwei zugkräftige Produktionen

Eutin. In einer ersten Zwischenbilanz zur 68. Spielzeit melden die Neuen Eutiner Festspiele erfreuliche Zahlen: Für die insgesamt 20 Veranstaltungen sind mit Stand vom 23. Juli bereits 27.000 Karten verkauft worden.

Eutiner Festspiele 2018, La Traviata von Verdi: Liebespaar Alfredo Germon (Carlos Moreno Pelizari) und Violetta Valéri (Hale Soner).

aus: LN-Online – von: Cornelia Schoof

Professor Higgins (Guido Weber) und Eliza (Désirée Brodka) – es grünt so grün...

Alle wollen jetzt „My Fair Lady“ sehen: Das Musical beschert den Eutiner Festspielen eine Kartennachfrage wie seit Jahren nicht mehr. Deshalb bieten die Festspiele kurz entschlossen zwei zusätzliche Aufführungen an.

Intendantin Dominique Caron und Ministerpräsident Daniel Günther

Eine glanzvolle Premiere feierten die Eutiner Festspiele mit dem Musical My Fair Lady. Ministerpräsident Daniel Günther eröffnete als Schirmherr der Festspiele mit Intendantin Dominique Caron die 68. Saison auf der Freilichtbühne.

Zeichnung: Urban Sketchers, Julia Koch, Malente

Ein erstes Kennenlernen der Mitwirkenden, eine erste musikalische Kostprobe erlebten die Besucher gerade während der Begrüßungsveranstaltung der Festspiele auf dem Eutiner Wochenmarkt. Am kommenden Freitag kann das „Kennenlernen“ vertieft werden. Mitten im Countdown zur Premiere von „My Fair Lady“ können Besucher in der Opernscheune hinter die Kulissen der Eutiner Festspiele blicken.

Die Mitglieder des Fördervereins (v.l.): Angela Boekholt, Sonja Meseck, Detlev Küfe und Monika Magira sowie Vertreter von Ensemble und Team

Am 15. Juni 2018 lauschten der Vorstand des Fördervereins der Eutiner Festspiele und die Festspiel-Veranwortlichen sowie auch Künstler des Musicals My Fair Lady der Vorführung einiger Mikroports.

Renovierte Stühle für die Musiker und eine neue Akustikplane für den Orchestergraben gehören zu den Investitionen. Landtagsabgeordneter Tim Brockmann (2.v.r.), Dirigentin Romely Pfund (l.), Geschäftsführer Falk Herzog, Intendantin Dominique Caron.

„Die Eutiner Festspiele kommen gut voran auf dem Weg, ihr Publikum frisch zu erobern und sich für die Zukunft fit zu machen.“ Dieses positive Fazit zog der Landtagsabgeordnete Tim Brockmann (CDU) nach einem Informationsbesuch in der Opernscheune. Er sehe mit Zufriedenheit, dass diese Entwicklung durch die vom Landtag beschlossene Erhöhung der Landesförderung erkennbar unterstützt werde.

Eutiner-Festspiele-Opern-Gala-2017
Archiv-Aufnahme: Gala-Abend 2017

Mit großer Spannung und Freude sehen wir dem 31. August entgegen, bei dem wir zum einen ein 30-jähriges Bernstein-Jubiläum begehen möchten, zum anderen auf eine tolle Spielzeit 2018 zurückblicken wollen. Seien Sie mit dabei!

Michael Ringelhann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Holstein, Dominique Caron, Falk Christoph Herzog.

Der Gala-Abend der Eutiner Festspiele bringt am 31. August zwei vertraute Partner der Eutiner Festspiele besonders eng zusammen: Das Konzert wird von der Sparkasse Holstein präsentiert und von Hilary Griffiths, dem langjährigen Musikalischen Leiter der Festspiele, dirigiert. Intendantin Dominique Caron freut sich über dieses harmonische Zusammenspiel: "Ich spüre überall, wie das Vertrauen in die Festspiele zurückgekehrt ist. Und zugleich sind wir auf solider Basis bereit für Neues."

Die Eutiner Festspiele investieren in die Zukunft: Mit externer Beratungshilfe wollen sie bis Jahresende eigene Leitlinien für eine attraktive Ausrichtung ihres Programms, ihrer Organisation und ihres öffentlichen Erscheinungsbildes erarbeiten. Das Ziel ist klar: „Wir wollen beim Publikum nicht nur zählbaren Erfolg haben, sondern auch wieder in Norddeutschland zum festen Begriff für musikalische Qualität und niveauvolles Freizeitvergnügen werden", sagte Geschäftsführer Falk Herzog am Donnerstag in einer Pressekonferenz.

Zwei Monate vor der Eröffnung ihrer 68. Saison auf der Seebühne herrscht bei den Eutiner Festspielen auch in wirtschaftlicher Hinsicht Optimismus. „Der Vorverkauf läuft richtig verheißungsvoll. Aktuell haben unsere Kunden bereits 12.397 Karten erworben, das ist mehr als eine Verdopplung im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres", sagte Pressesprecherin Ulrike Horstmann am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in der Opernscheune.

15 Jahre nach ihrer Eröffnung wird die Opernscheune, das Betriebsgebäude der Eutiner Festspiele, jetzt umfassend renoviert. Die teilweise bereits neue Optik haben Besucher gleich in der Konzertkasse vor Augen: Dort sorgen ein mit warmtönigen Holzleisten verzierter, indirekt beleuchteter Verkaufstresen und eine einheitlich moderne Büromöblierung für ein helles, aufmunterndes Entree.

Siegfried Grote
Siegfried Grote

Traurige Nachricht für alle Freunde der Eutiner Festspiele: Der langjährige Intendant Siegfried Grote ist am Dienstag in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen an den Folgen einer Sturzverletzung gestorben. Er wurde 87 Jahre alt.

Die Vorfreude bei den Eutiner Festspielen auf den Sommer wächst handfest: In dieser Woche sind die ersten Bestandteile der Bühnenbilder für „My Fair Lady" und „La Traviata" an der Opernscheune abgeladen worden. Die weiteren Bauteile, die vom Bau-Service Arend Knoop angefertigt werden, sollen nach Ostern ebenfalls in dem ehemaligen Kuhstall auf dem Alten Bauhof zwischengelagert werden.

Von Chile bis Finnland, von Portugal bis Australien – so weltumspannend wie selten zuvor sind viele Hauptrollen bei der Eutiner Festspielen im kommenden Sommer besetzt. Intendantin Dominique Caron, als gebürtige Französin mit US-Staatsbürgerschaft und deutscher Berufskarriere selbst Weltbürgerin, freut sich auf das internationale Sängertreffen an der Freilichtbühne: „Ich bin sicher, dass sich unser Ensemble schnell zusammenfinden und mit hoher künstlerischer Qualität das Publikum begeistern wird.“

Mit einem Sprung ins digitale Zeitalter haben die Eutiner Festspiele jetzt neue Vertriebswege für ihren Kartenverkauf eröffnet. Neben den bewährten Angeboten, Tickets in der Konzertkasse der Opernscheune sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben, ist der Kauf nun auch direkt über die Internetseite der Festspiele (www.eutiner-festspiele.de) möglich.

Festspielchor der Eutiner Festspiele bei der Probenarbeit unter Leitung von Romely Pfund
Mit guter Laune startete der von Romely Pfund (vorne 2.von rechts) geleitete Extrachor der Eutiner Festspiele in die Probenarbeit. Die Eutinerin Ursula Richert konnte es kaum erwarten: „Endlich geht es wieder los."

Die Mitglieder des Extrachores trafen sich in dieser Woche zum ersten Probenabend für die kommende Saison der Eutiner Festspiele. Unter der Leitung der Dirigentin Romely Pfund werden jetzt in der Opernscheune jeden Mittwochabend die Chorpartien aus „My Fair Lady" und „La Traviata" einstudiert, bevor ab Juni erst die Bühnenproben, dann die Vorstellungen vor Publikum folgen.

„Freudig überrascht" reagierte Geschäftsführer Falk Herzog auf die Absicht der Landtagsfraktionen von CDU, Grünen und FDP, die Landesförderung für die Eutiner Festspiele von 80.000 Euro auf 125.000 Euro zu erhöhen. „Von dieser kräftigen Aufstockung der Landesmittel haben wir bisher nicht einmal zu träumen gewagt. Umso beglückter und dankbarer sind wir, dass die Abgeordneten der Regierungsfraktionen und hoffentlich auch darüber hinaus den Festspielen diesen großen Vertrauensbeweis geben wollen", sagte Herzog in einer Stellungnahme.

Aktuelle Nachrichten
Sponsoren und Förderer